Online Verzeichnisse für stationäre Händler

Online suchen, offline kaufen: Vier von fünf Konsumenten informieren sich im Internet, bevor sie im lokalen Geschäft einkaufen, so PwC. Stationäre Shops sollten daher im Internet maximal sichtbar sein und über Öffnungszeiten und Standort informieren. Was zählt, sind genaue und einheitliche Einträge für jeden Standort auf den wichtigen Plattformen. Welche Verzeichnisse das sind, erfahren Sie hier.

Google my business

Weltweit gibt es pro Minute 3,8 Millionen Suchanfragen an Google. Auch in Deutschland ist es die meistbesuchte Website. Wer gefunden werden möchte, sollte sein Unternehmen als erstes auf Google My Business eintragen – der Eintrag ist kostenlos.

Eine My Business Präsenz erlaubt Ihnen, relevante Firmeninformationen zu verwalten – aber auch Content für die komplette Customer Journey zu streuen. Egal ob Ratgeber, nützliche Produktinfos oder Angebote: All das wird Kunden in der Google Suche und in Google Maps angezeigt und trägt zur Kundenbindung bei.

Sie können zudem über Bewertungen und Fragen mit Kunden kommunizieren. Bewertungen, ein wichtiges Thema: Denn jeder zweite Verbraucher nutzt Google-Bewertungen als Grundlage für seine Kaufentscheidung. Positive Kundenbewertungen beeinflussen wiederum das Ranking in den Suchergebnissen.

Facebook

Nutzer verbringen weitaus mehr Zeit auf Facebook als auf anderen Plattformen. Auch bei Facebook können Unternehmen mit ihren Kunden aus der Umgebung kommunizieren und Anfragen direkt beantworten. Immerhin ziehen 35 Prozent der User vor einem Kauf Facebook-Bewertungen heran.

Die starke Domain Authority unterstützt zudem die Suchmaschinenoptimierung der Händler positiv. Ein weiterer Vorteil: Unternehmen können Ads zielgruppenspezifisch ausspielen und auswerten.

Yelp

Yelp ist eines der weltweit meistgenutzten Bewertungsportale. Auch wenn es in Deutschland nicht so bekannt ist wie in den USA, hat es eine starke Domain Authority. Somit spielt es eine wichtige Rolle bei der Sichtbarkeit Ihres Standortes. Geschäftsinhaber können sich kostenlos auf der Plattform anmelden und Firmeninformationen preisgeben. Die Bewertungen der Nutzer können Unternehmen helfen, neue Kunden zu gewinnen.

Gelbe Seiten

Was viele nicht wissen: Gelbe Seiten ist das führende Online-Branchenbuch Deutschlands. Die Unternehmensdatenbank umfasst 4 Millionen Geschäftseinträge.

Neben Firmenname, Adresse und Telefonnummer können Unternehmen auch Informationen zu Produkten und Services sowie Öffnungszeiten kostenlos eintragen. Jeder Nutzer, der die Website aufruft, sucht gezielt nach lokalen Händlern. Zwischen 3 und 5 Millionen Deutsche nutzen die Plattform monatlich.

Tipp: Einheitliche Informationen

Mit der richtigen Location-Marketing-Strategie können Händler nicht nur Online Kunden, sondern auch die Laufkundschaft erreichen. Überprüfen Sie, ob Ihre Einträge in den jeweiligen Verzeichnissen richtig und einheitlich sind. So können Kunden Ihr Unternehmen oder die gesuchten Informationen besser finden.

Sie wissen nicht, wie Sie ihre Location-Marketing-Strategie angehen sollen? Kein Problem, wir übernehmen das gern für Sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Artikel teilen